Vossens „Luise“, betrachtet und erzählt von Hans-Jürgen Perrey. von Hans-Jürgen Perrey , 178 Seiten, 35 S/W-Abbildungen, Broschur, 17x24cm, ISBN: 978-3-86935-274-9

Vossens „Luise“
Vossens „Luise“

Merkmale
ISBN
978-3-86935-274-9
19,90EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Lieferbar in 1-5 Tagen **

Vossens „Luise“
Vossens „Luise“
betrachtet und erzählt von Hans-Jürgen Perrey

von Hans-Jürgen Perrey

178 Seiten, 35 S/W-Abbildungen,
Broschur, 17x24cm,
ISBN: 978-3-86935-274-9

Kurztext
Dieses Buch lädt zu einer literarischen Entdeckungsreise ein. Im Mittelpunkt steht Johann Heinrich Voß' Idyllen-Dichtung »Luise«, ein Text, der heute weitgehend in Vergessenheit geraten ist. Doch das war nicht immer so. Im 19. Jahrhundert gehörte die »Luise« zum nationalen Bildungsgut und war fest im Kanon der Schullektüren verankert. Sie wurde nicht nur zum Hausbuch der Deutschen, sondern stellt auch ein poetisches wie politisches Vermächtnis des Spätaufklärers Voß dar.
Perreys Studie bietet eine ebenso originelle wie unterhaltsame Einführung in die »Luise«, die ausführlich vorgestellt und kommentiert wird. Dabei erfährt auch der literarhistorische Werdegang dieses einstigen Bestsellers Beachtung.

Vita
Hans-Jürgen Perrey, Jahrgang 1951, ist promovierter Historiker und Schriftsteller. Er hat zahlreiche Bücher und Artikel zur Regional-, Literatur- und Zeitgeschichte verfaßt.
Zuletzt erschienen die Novelle »Die große Wut des Christoph Martin Wieland« (2008) sowie eine Biographie über den Aufklärer und Pädagogen Joachim Heinrich Campe (2010).
Im Verlag Ludwig gab Perrey 2009 »Die Trittauer Sieben. Bedeutende Persönlichkeiten aus Geschichte und Gegenwart« heraus.
Ausführliche Informationen über den Autor unter: www.perrey.info

Lieferzeit 1 bis 5 Tage

Leseprobe


Info- und Bestellblatt




In diesem Buch suchen und blättern

Wir empfehlen auch