Unterstützung der Selbstlernkompetenz durch Ergründung emotionaler Lernvoraussetzungen

Unterstützung der Selbstlernkompetenz durch Ergründung emotionaler Lernvoraussetzungen, Eine Studie zum „Inneren Team“ bei Studierenden. von Gabriela Seyer , 188 Seiten, 7 S/W-Abbildungen, Broschur, 17x24cm, ISBN: 978-3-86935-303-6

Unterstützung der Selbstlernkompetenz durch Ergründung emotionaler Lernvoraussetzungen
Unterstützung der Selbstlernkompetenz durch Ergründung emotionaler Lernvoraussetzungen

Merkmale
ISBN
978-3-86935-303-6
39,80EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Lieferbar in 1-5 Tagen **

Unterstützung der Selbstlernkompetenz durch Ergründung emotionaler Lernvoraussetzungen
Unterstützung der Selbstlernkompetenz durch Ergründung emotionaler Lernvoraussetzungen
Eine Studie zum „Inneren Team“ bei Studierenden

von Gabriela Seyer

Reihe: Geist und Wissen (Band 29)

188 Seiten, 7 S/W-Abbildungen,
Broschur, 17x24cm,
ISBN: 978-3-86935-303-6

Kurztext
Selbstständiges und selbstorganisiertes Lernen stellt eine wichtige Basis dar, um sich den immer neu ergebenden Herausforderungen im Laufe des Lebens erfolgreich stellen zu können. Hierfür ist eine ausgeprägte Selbstlernkompetenz unerlässlich. Trotz ihrer Wichtigkeit fand die Frage, wie diese Kompetenz systematisch entwickelt werden kann, bisher nur wenig Beachtung. Die vorliegende Untersuchung zeigt einen Weg auf, wie Selbstlernkompetenz entwickelt und bewusst eingesetzt werden kann, um in – insbesondere schwierigen – Lernsituationen erfolgreich zu sein. Dafür wird der bewusste Umgang mit den das Lernen begleitenden Emotionen genutzt, indem die Selbstreflexionsfähigkeit systematisch und auf die individuelle Lernsituation bezogen gefördert wird. Eine empirische Studie verdeutlicht, welche Strategien die teilnehmenden Studierenden entwickelt haben, um ihre Emotionen in Selbstlernsituationen zu erkennen und zielführend für ein erfolgreiches Lernen zu nutzen.

Vita
Gabriela Seyer, Jahrgang 1960, ist seit 2006 als Lehrende an der Fachhochschule Kiel im Fachbereich Wirtschaft tätig. Dabei steht das Thema „Entwicklung überfachlicher Kompetenzen“ im Mittelpunkt ihrer Lehrtätigkeit. Nach dem Studium mit dem Schwerpunkt Beratung und Berufsfindung folgten viele Jahre der Arbeit als Führungskraft in verschiedenen Dienstleistungsunternehmen. Dabei standen immer auch Überlegungen zur Erwachsenenbildung in Form von Personalentwicklung und Teambildung im Fokus. Durch ein Masterstudium im Bereich der Erwachsenenbildung erhielten die fachpraktischen Erfahrungen aus der Hochschullehre und Personalentwicklung eine weitere umfassende wissenschaftliche Grundlage. Der Forschungsschwerpunkt liegt seitdem im Bereich der wissenschaftlichen Klärung von didaktischen Rahmenbedingungen für selbstreferentielles Lernen im Studium, insbesondere auch in Gruppen.

Lieferzeit 1 bis 5 Tage

Leseprobe


Info- und Bestellblatt

Wir empfehlen auch