14,90EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
vergriffen **

Ni Dieu, ni Maîtresse.
Ni Dieu, ni Maîtresse.
Exil und Erotik in Arno Schmidts Nobodaddy´s Kinder.

von Kai U. Jürgens

104 Seiten,
Broschur, 13,5x21cm,
ISBN: 978-3-933598-17-2

Kurztext
Die Erzählungen ›Aus dem Leben eines Fauns‹, ›Brand’s Haide‹ und ›Schwarze Spiegel‹ bilden Arno Schmidts frühe Trilogie Nobodaddy’s Kinder, die erstmals 1963 in dieser Form veröffentlicht wurde. Die einzelnen Erzählungen werden für gewöhnlich isoliert betrachtet, obwohl schon ihr Verfasser auf innere Zusammenhänge hingewiesen hat: ein ›Dreiklang, freilich seltsam verdeckt und verstellt‹, verbirgt sich hinter der Trilogie und ihren Erzählern. Aber wie ist dieser ›Dreiklang‹ beschaffen, und welchen interpretatorischen Gewinn kann der Leser aus den motivischen Überschneidungen ziehen? Warum scheitern alle drei Erzähler in der Liebe, und inwieweit sind sie selbst an ihrer Misere schuld? Welche Rolle spielen Natur, Literatur und Religion in ihrem Weltbild? Der Band beantwortet diese Fragen im Rahmen einer umfassenden und gut lesbaren Interpretation, die sich gleichermaßen an Einsteiger wie erfahrene Arno-Schmidt-Leser wendet.

Vita
Kai U. Jürgens, geboren 1966, studierte Literaturwissenschaft und wurde 1999 promoviert. Er publiziert seitdem zu gegenwartsbezogenen Themen aus Literatur, Film, Kunst und Musik und arbeitet für Verlage, Tageszeitungen und Rundfunkanstalten. Derzeit bereitet er als Mitherausgeber der Ror-Wolf-Werkausgabe (RWW) im Verlag Schöffling & Co. fünf Bände zur Publikation vor.

Vergriffen

Leseprobe


Info- und Bestellblatt

Wir empfehlen auch