Reichenauer Codices in Schaffhausen., Die frühen Handschriften des Schaffhauser Allerheiligenklosters und ihre Stellung in der südwestdeutschen Buchmalerei des 11. Jahrhunderts.. von Christine Szkiet , 240 Seiten, 83 S/W- und 34 Farbabbildungen, Festeinband, Fadenheftung, 21x27cm, ISBN: 978-3-937719-08-5

Reichenauer Codices in Schaffhausen.
Reichenauer Codices in Schaffhausen.

Merkmale
ISBN
978-3-937719-08-5
44,90EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
vergriffen **

Reichenauer Codices in Schaffhausen.
Reichenauer Codices in Schaffhausen.
Die frühen Handschriften des Schaffhauser Allerheiligenklosters und ihre Stellung in der südwestdeutschen Buchmalerei des 11. Jahrhunderts.

von Christine Szkiet

Reihe: Kieler Kunsthistorische Studien N.F. (Band 9)

240 Seiten, 83 S/W- und 34 Farbabbildungen,
Festeinband, Fadenheftung,
21x27cm,
ISBN: 978-3-937719-08-5

Kurztext
Die Hirsauer Klosterreform im Zeitalter des Investiturstreites (1075–1125) veränderte die Handschriftenproduktion grundlegend. Die Handschriften Min. 2–4 und Min. 18 wurden bisher um 1080 datiert und nach Schaffhausen lokalisiert. Untersuchungen des historischen Kontextes, stilistische und ikonographische Analysen sowie paläographische und heortologische Beobachtungen sprechen jedoch für die Herstellung dieser Codices um 1065 auf der Reichenau. Diese Betrachtungen präzisieren außerdem die Vorstellung von der Tätigkeit im berühmten Reichenauer Skriptorium in der 2. Hälfte des 11. Jahrhunderts. Ein umfassender Handschriftenkatalog ergänzt diese Studie.

Nur noch vom Verlag lieferbar

Leseprobe


Info- und Bestellblatt

Wir empfehlen auch

Top -22%
Die Orgeln in Hamburg
Subskriptionspreis
35,00EUR
Nach der Subskription 44,90EUR Das Angebot endet am 11.08.2019.
inkl. 7% MwSt. inkl. Versand
Erst- oder Nachauflage in Vorbereitung **