Maler und Stifter des Spätmittelalters in Köln 1300-1500

Maler und Stifter des Spätmittelalters in Köln 1300-1500. von Brigitte Corley , 408 Seiten, 221 S/W- und 33 Farbabbildungen, Festeinband Schutzumschlag, Fadenheftung, Lesebändchen, 21x27cm, ISBN: 978-3-937719-78-8

Maler und Stifter des Spätmittelalters in Köln 1300-1500
Maler und Stifter des Spätmittelalters in Köln 1300-1500

Merkmale
ISBN
978-3-937719-78-8
69,00EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
vergriffen **

Maler und Stifter des Spätmittelalters in Köln 1300-1500
Maler und Stifter des Spätmittelalters in Köln 1300-1500

von Brigitte Corley

408 Seiten, 221 S/W- und 33 Farbabbildungen,
Festeinband Schutzumschlag, Fadenheftung, Lesebändchen,
21x27cm,
ISBN: 978-3-937719-78-8

Kurztext
Das spätmittelalterliche Köln war eine elegante und wohlhabende Hansestadt. Als größte Stadt Nordeuropas stellte sie ein international bedeutsames Bildungs-, Handels- und Wallfahrtszentrum dar. Mächtige Erzbischöfe, namenhafte Gelehrte sowie sachkundige Patrizier und Ratsherren wetteiferten um die Gunst einer internationalen Riege von hoch begabten Malern, Buchmalern, Bildhauern und Goldschmieden. Dank außergewöhnlicher Umstände ist ein stattlicher Korpus repräsentativer Gemälde und Retabel dieser Zeit erhalten geblieben. Die Entwicklung dieser einzigartigen Malerei über zwei Jahrhunderte wird vor dem Hintergrund eines politischen und künstlerischen Klimawechsels dargestellt und gibt faszinierende Einsicht in die Werkstätten der Maler und die Motive der Stifter.
Das vorliegende Werk erschien ursprünglich in englischer Sprache und fand international positiven Anklang. Erstmalig liegt es nun in deutscher Übersetzung vor. Reich, teils farbig bebildert und mit einem umfangreichen Anhang ausgestattet gewährt es jedem kunstinteressierten Leser einen gut verständlichen Zugang zu diesem spannenden Thema.

Vita
Brigitte Corley, in London promoviert, spezialisierte sich auf nordeuropäische Kunst, insbesondere spätmittelalterliche deutsche Malerei. Sie lehrt und schreibt insbesondere über die Kunst der Frühen und Hohen Renaissance des Nordens.
Mitglied der Association of Art Historians in England sowie der amerikanischen Historians of Netherlandish Art, der International Association of Art Critics und des Verbandes Deutscher Kunsthistoriker. Fellow der Royal Society of Arts und der Society of Antiquaries of London.
Beiträge zu internationalen Konferenzen. Zahlreiche Publikationen, u.a. die Monographie »Conrad von Soest, Painter among Merchant Princes« (London 1996, dt. Ausgabe Berlin 2000).

Vergriffen

Leseprobe


Info- und Bestellblatt

Wir empfehlen auch