Weltuntergangsszenarien und Zukunftsentwürfe.

Weltuntergangsszenarien und Zukunftsentwürfe., Narrationen vom Ende in Literatur und Film 1945–1990.. von Hans Krah , 416 Seiten, Broschur, 14,8x21cm, ISBN: 978-3-933598-91-2

Weltuntergangsszenarien und Zukunftsentwürfe.
Weltuntergangsszenarien und Zukunftsentwürfe.

Merkmale
ISBN
978-3-933598-91-2
34,90EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Lieferbar in 1-5 Tagen **

Weltuntergangsszenarien und Zukunftsentwürfe.
Weltuntergangsszenarien und Zukunftsentwürfe.
Narrationen vom Ende in Literatur und Film 1945–1990.

von Hans Krah

Reihe: LIMES. Literatur- und Medienwissenschaftliche Studien. (Band 4)

416 Seiten,
Broschur, 14,8x21cm,
ISBN: 978-3-933598-91-2

Kurztext
Die Studie ist von dem mentalitätsgeschichtlichen Interesse geleitet, dem Phänomen des Untergangs der Menschheit in der medialen Phantasie nachzugehen: Wie und in welchen Diskursen wird das Denken über einen dezidiert nicht empirischen Sachverhalt ausgedrückt? Welche ›neuen‹ Weltentwürfe werden propagiert, und in welchem Verhältnis stehen diese zu bestehenden Ideologemen? Welche Problemkonstellationen werden aufgebaut, welche Bewältigungsstrategien entworfen, welche Sinngebungsmodelle zitiert, adaptiert, verworfen? Und was heißt es wann, über die zeitliche Periode 1945 bis in die 1980/90er Jahre, konkret, sich eine globale Katastrophe denken und medial präsentieren zu können?

Vita
Jahrgang 1961. Dr. phil. habil. Von 1989 bis 2002 Dozent an der Universität Kiel, seit 2002 Professor für Neuere Deutsche Literaturwissenschaft an der Universität Passau. Neben dem literaturwissenschaftlichen Arbeitsbereich Schwerpunkt im Bereich Film und audiovisuelle Medien. Interesse und Instrumentarium orientieren sich primär an narrativen Strukturen und deren semantisch-ideologische Funktionalisierung. Verfolgt werden vor allem Fragestellungen um Genres und filmhistorische Phänomene, darüber hinaus auch solche um Aspekte und Probleme des Medienwechsels. Der Fokus liegt auf der mentalitätsgeschichtlichen Erforschung audiovisueller (wie textueller) Diskurspraktiken, insbesondere denen des öffentlichen Lebens/der Populärkultur. Herausgeber der Reihe LIMES - Literatur- und Medienwissenschaftliche Studien - KIEL.

Lieferzeit 1 bis 5 Tage

Leseprobe


Info- und Bestellblatt




In diesem Buch suchen und blättern

Wir empfehlen auch