Der Blick auf das lebende Bild., F.W. Murnaus "Der letzte Mann" und die Herkunft der Bilderzählung. von Claudia Heydolph , 240 Seiten, 80 S/W-Abbildungen, Broschur, 14,8x21cm, ISBN: 978-3-933598-51-6

Der Blick auf das lebende Bild.
Der Blick auf das lebende Bild.

Merkmale
ISBN
978-3-933598-51-6
29,90EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
vergriffen **

Der Blick auf das lebende Bild.
Der Blick auf das lebende Bild.
F.W. Murnaus "Der letzte Mann" und die Herkunft der Bilderzählung

von Claudia Heydolph

Reihe: Kieler Kunsthistorische Studien N.F. (Band 5)

240 Seiten, 80 S/W-Abbildungen,
Broschur, 14,8x21cm,
ISBN: 978-3-933598-51-6

Kurztext
Die Grundidee des Films, eine Geschichte in Bildern zu erzählen, ist genau genommen fast so alt wie die Menschheit. Schon die prähistorischen Höhlenmalereien zeigen Zyklen von Einzeldarstellungen, die erst durch die sukzessive Aneinanderreihung einzelner Abschnitte erfasst werden können. Dies legt den Schluss nahe, dass der Film als kinematographische Bilderzählung die moderne Erneuerung einer jahrtausendealten Tradition darstellt. Verwirklichen die Menschen des technodynamischen Zeitalters ihr grundlegendes Bedürfnis nach bildlicher Darstellung von Handlungen also im Kino? Eine kunsthistorische Annäherung an das Medium Film am Beispiel von F.W. Murnaus Meisterwerk Der letzte Mann (1924).


Vergriffen

Leseprobe


Info- und Bestellblatt

Wir empfehlen auch