Studien zur unteritalischen Vasenmalerei. – Band 7/8

Studien zur unteritalischen Vasenmalerei. Band 7/8. von Konrad Schauenburg , 192 Seiten, 400 S/W- und 58 Farbabbildungen, Broschur, Fadenheftung, 21x27cm, ISBN: 978-3-933598-99-8

Studien zur unteritalischen Vasenmalerei. – Band 7/8
Studien zur unteritalischen Vasenmalerei. – Band 7/8

Merkmale
ISBN
978-3-933598-99-8
49,90EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Lieferbar in 1-5 Tagen **

Studien zur unteritalischen Vasenmalerei. – Band 7/8
Studien zur unteritalischen Vasenmalerei.
Band 7/8


von Konrad Schauenburg

Reihe: Studien zur unteritalischen Vasenmalerei (Band 7/8)

192 Seiten, 400 S/W- und 58 Farbabbildungen,
Broschur, Fadenheftung,
21x27cm,
ISBN: 978-3-933598-99-8

Kurztext
In Band VII/VIII wird die Publikation von bisher unbekannten Vasen, die in öffentlichen Museen oder privaten Sammlungen aufbewahrt werden, fortgesetzt. Dabei werden außer lukanischen, campanischen, apulischen und pästanischen Gefäßen auch mehrere attische vorgelegt. Diese sind besonders geeignet, wichtige Anhaltspunkte zum Verhältnis von mutterländischen und großgriechischen Darstellungen mythologischer Themen zu geben oder darauf hinzuweisen, welche Mythen in den beiden Gebieten dargestellt wurden beziehungsweise unbeachtet blieben. Die pästanischen Vasen vermehren unsere Kenntnis von Wiedergaben antiker Theatermasken erheblich. Ein Krater zeigt einen Phlyaken in einem Motiv, das auf Phlyakenvasen bisher unbekannt war. Einige Gnathiavasen des Bandes sind ebenfalls mit besonders prächtigen Masken geschmückt. In einem gesonderten Kapitel werden Vasen behandelt, die zu einer kleinen Gruppe gehören, deren Lokalisierung zwischen Etrurien und Unteritalien schwankt.

Vita
Prof. Dr. Konrad Schauenburg hatte von 1968–1989 den Lehrstuhl für Klassische Archäologie an der Christian-Albrechts-Universität inne und war Direktor der Antikensammlung in der Kunsthalle zu Kiel, die er durch zahlreiche Neuerwerbungen konsequent zu einer renommierten Originalsammlung ausbaute. Eines seiner Hauptforschungsgebiete, denen er sich schon seit der Studienzeit widmet, ist die antike Vasenmalerei. In der 1999 gegründeten Reihe "Studien zur unteritalischen Vasenmalerei", in den späteren Bänden erweitert durch "Studien zur attischen Vasenmalerei", hat er eine Fülle von Material publiziert, das anderenfalls für die Forschung unzugänglich geblieben wäre.
Prof. Dr. Schauenburg verstarb im März 2011.

Lieferzeit 1 bis 5 Tage

Leseprobe


Info- und Bestellblatt




In diesem Buch suchen und blättern

Wir empfehlen auch