Paradigmenwechsel: Der andere Fortschritt

Paradigmenwechsel: Der andere Fortschritt. von Anselm Stieber , 80 Seiten, Broschur, 14,8x21cm, ISBN: 978-3-86935-351-7

Paradigmenwechsel: Der andere Fortschritt
Paradigmenwechsel: Der andere Fortschritt

Merkmale
ISBN
978-3-86935-351-7
Neu
14,90EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Lieferbar in 1-5 Tagen **

Paradigmenwechsel: Der andere Fortschritt
Paradigmenwechsel: Der andere Fortschritt

von Anselm Stieber

80 Seiten,
Broschur, 14,8x21cm,
ISBN: 978-3-86935-351-7

Kurztext
Paradigmenwechsel hat es immer gegeben. Wertvorstellungen verändern sich im Laufe der Zeit und machen neuen Wertekonstellationen Platz, so etwa beim Übergang von der Autokratie zur Demokratie.

Heute verursacht die Dominanz der Ökonomie einen Paradigmenwechsel. Das schwache Fundament ihrer Dogmen entzieht sich jedem aufklärerischen Hinterfragen. Allein abstrakte Zahlen definieren einen Erfolg: Die Kapitalrendite der Unternehmen wird durch keine andere, etwa soziale, Größe relativiert. Der Erfolgszwang erfordert jenseits jeder Bedarfslage Umsatzsteigerungen und damit eine permanente Erweiterung und Erneuerung des Angebots. Die Folge ist eine Konsumhaltung, die Altes und Bewährtes ablehnt und nur das Neueste akzeptiert.

Dieser Essay zeichnet die Veränderungen von Wertvorstellungen vom humanistisch geprägten hin zum ökonomisch dominierten Paradigma nach.

Vita
Anselm Stieber, geboren 1938 in München, studierte Wirtschaftswissenschaften mit dem Abschluss als Diplom-Kaufmann. Er arbeitete zunächst in der Industrie, den überwiegenden Teil seines Berufslebens verbrachte er im administrativen Bereich der Grundlagenforschung (Max Planck Gesellschaft), zuletzt als Geschäftsführer einer Forschungseinrichtung in Berlin (BESSY), deren Aufbau er zusammen mit zwei Physikern leitete. Im Anschluss daran war er beratend tätig.

Lieferzeit 1 bis 5 Tage

Leseprobe


Info- und Bestellblatt

Wir empfehlen auch