War Jesus Caesar? - Artikel und Vorträge, Eine Suche nach dem römischen Ursprung des Christentums . von Francesco Carotta , 248 Seiten, 102 S/W-Abbildungen, Broschur, 15,5x23cm, ISBN: 978-3-937719-63-4

War Jesus Caesar? – - Artikel und Vorträge
War Jesus Caesar? – - Artikel und Vorträge

Merkmale
ISBN
978-3-937719-63-4
24,90EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand
Lieferbar in 1-5 Tagen **

War Jesus Caesar? – - Artikel und Vorträge
War Jesus Caesar?
- Artikel und Vorträge

Eine Suche nach dem römischen Ursprung des Christentums


von Francesco Carotta

248 Seiten, 102 S/W-Abbildungen,
Broschur, 15,5x23cm,
ISBN: 978-3-937719-63-4

Kurztext
Gaius Julius Caesar, Sohn der Venus und Begründer des Imperium Romanum, wurde nach seinem tragischen Tod von Marcus Antonius als himmlischer Vater gepriesen und von Octavian zum Reichsgott erhoben: Divus Iulius. Damit avancierte Octavian selbst zu Gottes Sohn, Divi filius.
Der Kult des Divus Iulius verschwindet, als das Christentum auftaucht.
Jesus Christus, Gottessohn und Stifter des Christentums, taucht mit seinem Kult im zweiten Jahrhundert auf, während vorher kein Historiker seine Existenz erwähnt.
Ist Jesus die historisch erhaltene Form von Octavians
Divus Iulius oder Antonius’ Parens Optime Meritus?
Verschreibungen beim Kopierprozess, Missverständnisse in der Übersetzung, Verwandlung der Bilder, Übergänge im Ritual werden aufgespürt und nachvollziehbar gemacht. Fulvia, die große vergessene Römerin, erweist sich dabei als die älteste Evangelistin: Sie ließ Caesars gemarterten Körper als Wachsfigur dem Volk zeigen und stachelte es so zum Aufstand an. Diese Urtragödie, bis heute in den Ritualen der Karwoche erhalten, wird als der Kern der Evangelien und späteren christlichen Religion offenbart.

Dieses Buch vereint vier Artikel und zwei Vorträge von Francesco Carotta, die nach dem Erscheinen der Monographie „War Jesus Caesar?“ (1999) verfasst, gehalten und in verschiedenen ausländischen Publikationen veröffentlicht wurden. Sie sind hier alle auf Deutsch verfügbar, zum Teil aktualisiert und erweitert, der Artikel zu Fulvia wird zum ersten Mal veröffentlicht.
Eine spannende und fundierte Sammlung, die zu weitreichenden und beeindruckenden Ergebnissen kommt und die Fragestellung aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet.

Vita
Francesco Carotta,
geboren 1946 in Venetien.
Perito Industriale in Italien, Licencié ès Lettres en Philosophie in Frankreich und Staatlich geprüfter Dolmetscher und Übersetzer in Deutschland. In den 70er Jahren in den kultur-politischen Bewegungen in Frankfurt und Bologna aktiv, in den 80ern und 90ern in der Informatik- und in der Verlagsbranche unternehmerisch tätig.
Seit 1989 linguistische und religionsgeschichtliche Studien über das Verhältnis vom Kult des unter den Göttern aufgeführten Caesar und Ursprung des Christentums.
carotta.de

Lieferzeit 1 bis 5 Tage

Leseprobe


Info- und Bestellblatt




In diesem Buch suchen und blättern

Wir empfehlen auch