Home
  
 Kontaktanfrage  Kundenlogin Kundenkonto erstellen
Ihre Position:  NS-Zeit » 9783869350387
Impressum | Sonderangebote | Highlights
Warenkorb
Warenkorb0 Produkte
Neue Titel
Neuerscheinungen
Vorankündigungen
Verlagsprogramm
Archäologie
Ausstellungskataloge
Backsteingotik
Belletristik
Berlin
Biologie
Buchkunst
DDR
DVD
Erster Weltkrieg
Film & Medien
Fotografie
Freimaurerei
Geschichte
Island
Kalender
Kiel
Kunst & Architektur
Literaturwissenschaften
Medizingeschichte
Musik
Norddeutschland
NS-Zeit
Ostseeraum
Philosophie
Plakate
Pommern
Postkarte
Postkartenbücher
Psychologie
Ratgeber
Rechtswissenschaften
Reisen
Schleswig-Holstein
Skandinavien
Spanien
Theater
Theologie
Verlagsprospekt
Wirtschaft
Zeitgeschichte
Zeittafel
Zweiter Weltkrieg
Reihen
Alle Produkte
Service

Für Autoren
Geist & Wissen
Newsletter
Links
Kontakt
Wir über uns

Versandkosten
Unsere AGB 
Widerrufsrecht 
Impressum

Letzte Nachrichten
20 Jahre Verlag Ludwig
Downloads

Verlagsvorschau 2017 
Geist & Wissen

Digitalproofs
Farbverbindliche Digitalproofs
zurückblättern Produkt 9/15 vorblättern

Celler Gerichtsbarkeiten im Nationalsozialismus und nach 1945

Art-Nr.: 9783869350387

Celler Gerichtsbarkeiten im Nationalsozialismus und nach 1945
Bild vergrößern

Verfügbarkeit: Lieferbar in 1-5 Tagen
Lieferbar in 1-5 Tagen

Bewertungen

Fragen zu diesem Artikel

29,90 EUR
[inkl. 7% MwSt. ]


Menge x

Produktbeschreibung


Celler Gerichtsbarkeiten im Nationalsozialismus und nach 1945
Landeserbhofrecht - Sozialgerichtsbarkeit

von Peter Lindemann, Käthe Poppinga

Reihe: Geist und Wissen (Band 9)

212 Seiten, 2 S/W-Abbildungen,
Broschur, 14,8x21cm,
ISBN: 978-3-86935-038-7

Kurztext
Celle hatte im Dritten Reich eine herausragende Rolle bei der Durchsetzung der Blut- und Bodenideologie. Das Gericht zweiter Instanz, das preußische Landeserbhofgericht, bekam seinen Sitz in Celle. Die Bedeutung und Leistungen dieses Gerichts werden im ersten Teil des Buches umfassend dargestellt.
Nach dem Krieg ist die Sozialgerichtsbarkeit aufgebaut worden, eine neue Gerichtsbarkeit, heute zuständig für alle sozialrechtlichen Tatbestände. Das zweitinstanzliche Gericht in Niedersachsen, das Landessozialgericht, erhielt seinen Sitz im alten Verwaltungsgebäude der Mitteldeutschen Spinnhütte in Celle . Den Aufbau und die Erstausstattung mit Richtern haben Peter Lindemann und Käthe Poppinga untersucht. Sie sind dabei auf die Probleme des späten Beginns und auf nicht überraschende Parallelen zu den etablierten Gerichtsbarkeiten gestoßen.

Vita
Peter Lindemann, 1933 in Stettin geboren, war in der Zivilgerichtsbarkeit, im Justizministerium und der Staatskanzlei Niedersachsens tätig, bevor er 1979 in die Sozialgerichtsbarkeit wechselte. Von 1989 – 98 war er Präsident des Landessozialgerichts Niedersachsen in Celle. Nach seiner Pensionierung veröffentlichte er rechtshistorische Arbeiten wie z. B. „Pommersche Gerichtsbarkeit – Oberlandesgerichtsbezirk Stettin“. Das Landeserbhofgericht in Celle hat er im Zusammenhang mit der Reichserbhofgesetzung untersucht. Neben dieser Gerichtsbarkeit im Nationalsozialismus steht nach dem zweiten Weltkrieg die Sozialgerichtsbarkeit, deren Entstehung Peter Lindemann hier ebenfalls erörtert.

Käthe Poppinga, geboren im Mai 1954 in Norden/Ostfriesland, studierte nach dem Abitur 1973 in Münster/Westfalen. Es folgte das erste und zweite Staatsexamen 1979 und 1982, woraufhin sich eine Tätigkeit bei der Regierung in Lüneburg anschloss. Es folgte der Eintritt in die niedersächsische Sozialgerichtsbarkeit im Oktober 1986. Ab demselben Jahr folgten Anstellungen bei den Sozialgerichten Stade und Lüneburg. Seit Februar 2011 ist sie stellvertretende Direktorin des SG Lüneburg.

Lieferzeit 1 bis 5 Tage

Leseprobe


Info- und Bestellblatt




In diesem Buch suchen und blättern



Auch als E-Book erhältlich.


Auch als Kindle eBook erhältlich.
Fragen zu diesem Artikel beantworten wir Ihnen gern. Klicken Sie dazu HIER!
Wir empfehlen auch
Vorpostenboot 1304 im Einsatz im Küstenvorfeld von Ostsee und Ärmelkanal
Vorpostenboot 1304 im Einsatz im Küstenvorfeld von Ostsee und Ärmelkanal
Newsletter
Wir informieren Sie regelmäßig über Neuerscheinungen und Veranstaltungen.

Eintragen
Austragen
Bestseller
Yoga im Nationalsozialismus Yoga im Nationalsozialismus
24,90 EUR
[inkl. 7% MwSt. ]
Gerhardt Katsch - Greifswalder Tagebuch 1945-46 Gerhardt Katsch - Greifswalder Tagebuch 1945-46
18,90 EUR
[inkl. 7% MwSt. ]
Caspar David Friedrich - ein deutscher Künstler des Nordens Caspar David Friedrich - ein deutscher Künstler des Nordens
34,90 EUR
[inkl. 7% MwSt. ]
Celler Gerichtsbarkeiten im Nationalsozialismus und nach 1945 Celler Gerichtsbarkeiten im Nationalsozialismus und nach 1945
29,90 EUR
[inkl. 7% MwSt. ]
Mussolini und seine Zeit Mussolini und seine Zeit
32,80 EUR
[inkl. 7% MwSt. ]
Gerhardt Katsch - Greifswalder Tagebuch 1946–47 Gerhardt Katsch - Greifswalder Tagebuch 1946–47
15,80 EUR
[inkl. 7% MwSt. ]
„Fröhliche Neugestaltung“ oder: Die Gigantoplanie von Berlin 1937–1943 „Fröhliche Neugestaltung“ oder: Die Gigantoplanie von Berlin 1937–1943
19,90 EUR
[inkl. 7% MwSt. ]
Pommersche Gerichtsbarkeit - Oberlandesgerichtsbezirk Stettin Pommersche Gerichtsbarkeit - Oberlandesgerichtsbezirk Stettin
22,90 EUR
[inkl. 7% MwSt. ]
Geschichte(n). NS-Film - NS-Spuren heute. Geschichte(n). NS-Film - NS-Spuren heute.
19,90 EUR
[inkl. 7% MwSt. ]
... und auf dem Schulhof stand ein Apfelbaum - Meine Zeit in Polen 1942-44 ... und auf dem Schulhof stand ein Apfelbaum - Meine Zeit in Polen 1942-44
24,90 EUR
[inkl. 7% MwSt. ]
Highlights
Die Lutherdrucke der Universitätsbibliothek Kiel
Die Lutherdrucke der Universitätsbibliothek Kiel

28,90 EUR
[inkl. 7% MwSt. ]


Alle Highlights

© 2009-2017 Verlag Ludwig
Alle hier genannten Preise verstehen sich inkl. der gesetzlich festgelegten MwSt. und zzgl. möglicher Versandkosten. 
Die Preise vorangekündigter Titel sind ca.-Preise und können vom endgültigen Verkaufspreis abweichen.
Alle Markennamen, Warenzeichen sowie sämtliche Produktbilder sind Eigentum Ihrer rechtmäßigen Eigentümer und dienen hier nur der Beschreibung.

Powered by xonic-solutions Shopsoftware
Seite generiert in 0.046 Sekunden.